Kategorien Dokumentation Tom Atkins Blues

video overlay
  • 0 comments

  • 0 favorites

Kaufen

Medium kaufen

Einzelnes Medium kaufen

Tom Atkins Blues 01:17:37

Kosten: 4 €

Wird für 48 Stunden verfügbar sein

The Spätkauf (Late Night Shop) has been at the heart of Berlin Prenzlauer Berg and an integral part of people’s
daily lives for over 13 years. A place to meet and hang out, local bar, grapevine, a place to buy anything you might
need out of hours. A place to forget your worries. Where there is always time for the customer.
Every night and all day Sunday. With reggae, dub & hip hop playing out of the speakers onto the street.
Tommy, the Englishman, has worked in the Spätkauf for years, selling the wares and dealing with arguing couples,
lost tourists, drunken locals, late night discussions, participating in heated basketball games, visiting late night club
and suffering hangovers. A kaleidoscope of people offering glimpses into their lives, hopes and thoughts,
weaving a tapestry of local life.
But over recent years the neighbourhood has vastly changed. Property development, rising rents and the influx
of a more affluent class has seen a deterioration in the social network, leaving the shop as the only reminder of
a neighbourhood long gone. Now the supermarket has been refurbished and re-opens until midnight every night.
With ever dwindling regular customers, the takings have plummeted. The shop is being put out of business
The decision is made to close.
As news spreads, old faces from the past appear, not all of them welcome. Tommy recalls the past, portrays
the present and predicts the future with the friends and customers who pass by the shop as they all try to come
to terms with the loss of this local institution. Tommy is forced to confront and reflect upon the change and
upheaval in his life as well as facing some difficult home truths.

Der Spätkauf ist das Herz des Kiezes gewesen, integraler Bestandteil im Leben der Kiezbewohner, seit
nunmehr 13 Jahren. Treffpunkt, Kneipe, Kiezpostille und ein Ort, um zu unüblichen Öffnungszeiten nicht nur
einzukaufen. Eine Sorgenpause, ein Platz mit Zeit für den Kunden, jede Nacht und ganze Sonntage lang, bei
Reggae-, Dub- und Hip-Hop-Rhythmen, die aus den Lautsprechern hinaus auf die Straße fliegen.
Tommy, der Engländer, arbeitet schon seit Jahren im Spätkauf, doch verkauft er nicht nur Waren. Er hat
streitende Pärchen beobachtet, war verlorenen Touristen ebenso Hort wie betrunkenen Einheimischen. Er hat
im Kiez hitzige Basketballspiele unter Nachbarn ausgefochten, ist nächtelang durch die Clubs gezogen und
kämpfte an der Kasse des Spätkaufs mit den hämmernden Nachwirkungen seiner Streifzüge. Der Spätkauf
bietet ihm einen kaleidoskopischen Einblick in die Leben, Hoffnungen, Gedanken der Menschen und alles
verflechtet sich zu einem Gewebe der Nachbarschaft, des Miteinanders.
Im Laufe der Jahre aber verändert sich sein Kiez. Wohnraum wird Eigentum, Mieten steigen und der Zustrom
solventerer Schichten lässt das soziale Gewebe weitmaschiger werden. Der Spätkauf wird mit der Zeit zum
letzten Souvenir eines verschwindenden Kiezes. Als schließlich der nahe gelegene Supermarkt modernisiert
wird und seine Türen fortan bis Mitternacht öffnet, verliert das Konzept “Spätkauf” seinen Sinn. Die Kunden
schwinden und mit ihnen die Umsätze. Der Laden muss schließen.
Die Nachricht verbreitet sich, plötzlich tauchen alte Gesichter wieder auf, auch unerwünschte, doch alle
kommen sie, um der Kiez-Institution Respekt zu zollen. Tommy lässt das Vergangene Revue passieren,
versucht, das Heute zu verstehen und die Zukunft vorauszusagen, gemeinsam mit Freunden und Kunden.
Tommy reflektiert seine Situation, sieht sich mit dem Wandel, der Umwälzung und im Angesicht des letzten
Ladenschlusses mit einer klaffenden Lücke in seinem Leben konfrontiert. Nicht zuletzt offenbart ihm das Ende
des Ladens auch unbequeme Wahrheiten, die sein eigenes Leben betreffen.

Kategorien: Dokumentation, Langfilm
Herstellungsland: Germany
Sprache: German English
Untertitel: German English
Regisseur: Alex Ross
Drehbuch: Alex Ross
Produzent: Thomas Albrecht, Conrad Menzel, Martin Parry, Alex Ross
Besetzung: Sebastian Arranz, Petra-Maria Cammin, Ian T. Dickson,
IMDB: http://www.imdb.com/title/tt1515179/

Mehr Medien in "Dokumentation"

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Fügen Sie einen Kommentar hinzu.