Der Verdacht

/media/playercomm?action=mediaview&context=normal&id=1608
  • 0 comments

  • 0 favorites

»Der Verdacht« spielt in der süddeutschen Provinz. Eine junge Frau wird tot aufgefunden. Connys (Anne Weinknecht) romantische Vorstellung von Liebe und von Vertrauen – jenem starken Gefühl, zueinander zu gehören – wird erschüttert vom Verdacht des Mordes, der über ihren Mann (Heinrich Schmieder)  hereinbricht.

Regisseur und Drehbuchautor Felix Hassenfratz
Felix Hassenfratz hat bereits vor  seinem Filmregie-Studium an der ifs im 2. Jahrgang des BA Film als Setfotograph und Regieassistent gearbeitet, u.a. für Romuald Karmakar. Seit seinem Abschluss 2007 ist er freier Drehbuchautor und Regisseur. 2011 wurde seine Regiearbeit für die Dokureihe »Schnitzeljagd im Heiligen Land« mit dem Grimme-Preis prämiert. Sein Kinodebüt »Verlorene«, ein radikaler Anti-Heimat-Film, wurde auf der Berlinale 2018 in der »Perspektive Deutsches Kino« uraufgeführt. Der Film wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem MFG Star, dem Hans W. Geißendörfer Drehbuchpreis, dem NDR Filmpreis und als bestes Debüt auf den Biberacher Filmfestspielen. Felix Hassenfratz ist Mitglied der Deutschen Filmakademie. 2019 war er Stipendiat in der Villa Aurora, L. A.

Produzent Mathias Casanova
Mathias Casanova hat  an der ifs »Kreativ Produzieren« im 2. Jahrgang des BA Film studiert. Praktikumsstationen nach seinem Studium waren das ZDF und der WDR. Anschließend hat er  zahlreiche internationale Dokumentarfilme mitverantwortet. Seit seinem Master in Business Administration arbeitet er als Unternehmensberater für ein internationales Forschungs- und Beratungsunternehmen. Er unterstützt Unternehmen, im Rahmen von Change Prozessen, eine passende Unternehmens- und Arbeitsplatzkultur zu entwickeln.

Kategorien: Drama, Mittellanger Film
Herstellungsland: Deutschland
Jahr: 2008
Sprache: Deutsch
Untertitel: Englisch
Regisseur: Felix Hassenfratz
Drehbuch: Felix Hassenfratz
Produzent: Mathias Casanova
Besetzung: Anne Weinknecht, Heinrich Schmieder, Daniela Holtz
IMDB: https://www.imdb.com/title/tt1226841/

Mehr Medien in "20 Jahre ifs"

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Fügen Sie einen Kommentar hinzu.